Integriertes Qualitätsmanagement-Programm-Reha (IQMP-Reha)

Bei der Wahl eines QM-Verfahrens stehen Reha-Einrichtungen vor der Herausforderung, unter zahlreichen verschiedenen Verfahren, das für sie am besten geeignete herauszufinden. Soll es ein Verfahren sein, welches nicht nur als Nachweis der von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) an Reha-Einrichtungen gestellten Mindestanforderungen dient, sondern die kontinuierliche Qualitätsentwicklung und -verbesserung zum Ziel hat, bietet das IQMP-Reha die richtigen Instrumente.

Mit dem Zertifikat “Exzellente Qualität in der Rehabilitation“ (EQR) können Reha-Einrichtungen den Kostenträgern, Zuweisern und Patienten die erfolgreiche Implementierung des IQMP-Reha nachweisen.

Was macht das IQMP-Reha aus?

  • IQMP-Reha erfüllt die gesetzlichen Anforderungen gemäß § 37 Abs. 3 SGB IX und §§ 135a, 137d SGB V und ist von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR) anerkannt.
  • Das auf Exzellenz ausgerichtete QM-System als höchste Entwicklungsstufe im Qualitätsmanagement bietet nicht nur den Nachweis von Qualität, sondern ein proaktives Konzept zur kontinuierlichen Steigerung der Qualität.
  • Die IQMP-Reha-Selbstbewertung dient als nachhaltiger Impulsgeber für die interne Qualitätsentwicklung.
  • Die Darstellung und Bewertung sogenannter Ergebniskriterien unterstützt das Qualitätscontrolling und damit die Wirtschaftlichkeit der Reha-Einrichtung
  • Indikationsspezifische Kataloge dienen als Hilfsmittel für die praxisnahe indikationsspezifische Ausgestaltung des IQMP-Reha.

Mehr Informationen zu den indikationsspezifischen Katalogen finden Sie hier.

Die Selbstbewertung als Herzstück des IQMP-Reha-Verfahrens

Der IQMP-Reha-Selbstbewertungsbericht ist sowohl Grundlage für die Bewertung durch die Klinik als auch die Fremdbewertung durch den Zertifizierer. Im Selbstbewertungsbericht beschreibt die Klinik anhand der IQMP-Reha-Systematik Planungsgrundlagen, Prozesse und Rahmenbedingungen ihrer Leistungserbringung, ordnet den Anforderungen im IQMP-Reha-Katalog Nachweise zu und bewertet, wie umfassend sie den PDCA-Zyklus in den einzelnen Teilkriterien umgesetzt hat. Der Selbstbewertungsbericht fungiert als Impulsgeber für die interne Qualitätsentwicklung und Quelle für kontinuierliche Verbesserungen.