QM-Verfahren des IQMG GmbH

Rehabilitations- und Vorsorge-Einrichtungen müssen mit ihrem Qualitätsmanagement die vom Gesetzgeber und den Kosten- und Leistungsträgern geforderten Verpflichtungen erfüllen.

Seit 2004 bietet das IQMG mit dem Integrierten Qualitätsmanagement-Programm-Reha (IQMP-Reha) ein modulares Verfahren an, das einen Exzellenz-Ansatz verfolgt. Kernstück ist die ausführliche Selbstbewertung als Grundlage für kontinuierliche, interne Verbesserungsprozesse sowie für den externen Nachweis von Qualität durch das Zertifikat „Exzellente Qualität in der Rehabilitation“ (EQR). Im Zuge der Veröffentlichung der DIN EN ISO 9001:2015 wurde das IQMP-Reha überarbeitet und liegt nun als von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR) anerkanntes QM- Verfahren in der Version 4.0 vor. Seit April 2015 können sich Reha- und Vorsorgeeinrichtungen auch nach dem QM-Verfahren IQMP-kompakt des Instituts für Qualitätsmanagement (IQMG), das ebenfalls von der BAR anerkannt ist, zertifizieren. IQMP-kompakt bietet anstelle des Selbstbewertungsberichts eine Checkliste, anhand derer eine Einrichtung schnell und übersichtlich in Erfahrung bringen kann, ob sie die Anforderungen der BAR erfüllt.

Basisanforderungen in den Dimensionen Führung, Politik & Strategie, Mitarbeiter, Partnerschaften & Ressourcen sowie Prozesse werden jeweils mit konkreten Beispielen für die erforderlichen Nachweise hinterlegt.

Die aktuellen PDF´s zum Download finden unter IQMP-Reha und IQMP-kompakt-Manuale. Mit dem IQMG kooperieren Beratungsunternehmen, die bei der Vorbereitung der Zertifizierung hilfreiche Impulse geben können. Kontaktdaten der für die Zertifizierung der IQMP-Verfahren zugelassenen Zertifizierungsunternehmen finden Sie unter Unsere Partner.

Eine Liste der IQMP-Auditoren, die die Zulassung zur Zertifizierung nach IQMP-Reha und IQMP-kompakt besitzen, finden Sie unter Zertifizierte Kliniken nach IQMP-kompakt und IQMP-Reha.